Smart-Home in China: Blutdruckmessen mit dem Badezimmerspiegel

Smart-Home in China: Blutdruckmessen mit dem Badezimmerspiegel


Bei Zhang Yue ist die künstliche Intelligenz eingezogen. Der 46-Jährige hat viel Geld an der Börse verdient – jetzt investiert er am liebsten in technische Spielereien. Seine Villa in Shanghai hat Zhang Yue mit einem sogenannten MixPad ausgestattet, das per Spracherkennung gesteuert wird. Kostenpunkt: rund 400 Euro. Die Besonderheit: Alle damit verbundenen Geräte, egal ob smarte Lampen, intelligente Lautsprecher oder das Garagentor, lassen sich mit dem Gerät steuern – theoretisch. Mit flächendeckendem 5G-Netz würde so etwas natürlich nicht passieren, erklärt uns Zhang Yue. Ortswechsel: Vor 30 Jahren war Shenzhen noch ein kleines Fischerdorf – heute sitzen in der 12-Millionen-Einwohnerstadt Chinas größte Tech-Unternehmen. Hier arbeiten die meisten im sogenannten “nine-nine-six”-Rhythmus: Arbeitszeiten von neun Uhr morgens bis neun Uhr abends – sechs Tage die Woche sind vollkommen üblich. Mark Wong ist sogar oft bis nach Mitternacht im Büro. Er ist einer der Pioniere des “Smart Living”-Konzepts. Der 35 jährige Computeringenieur hat 2011 das Startup “Oviedo” gegründet und das MixPad auf den Markt gebracht. Für ihn ist Shenzhen der ideale Ort für ambitionierte Gründer. Shnezhen ist eine junge und offene Stadt – vor allem im Vergleich zum eher traditionellen Peking. Das “Silicon Valley” in den USA zieht zwar Talente aus der ganzen Welt an, aber in Shenzhen werden gezielt Talente aus China gefördert. Und die Nähe zu Hongkong spielt natürlich eine Rolle. Man muss nur die Grenze passieren und schon steht einem die ganze Welt offen. Schon jetzt ist China nach den USA der zweitgrößte Markt für Technologien für smartes Leben. Im Showroom präsentiert Oviedo seine komplette Produktpalette – hier soll ein vernetztes Wohngefühl vermittelt werden. Per Sprachaufforderung wechselt die Lichtstimmung im Wohnzimmer in den “Party-Modus”. Das Highlight der Erfinder: ein intelligenter Spiegel. Der Spiegel zeigt die
Wettervorhersage und die Temperatur an, man kann die Zahnreinigung kontrollieren, den Blutdruck und den Blutzucker – und sogar die Haut. Sensible persönliche Informationen, die alle an einer zentralen Stelle zusammenlaufen: Für die meisten Datenschützer in Europa ein Albtraum. Doch Oviedo kennt die Skepsis ausländischer Kunden bereits – und versucht zu beschwichtigen. Wenn wir Produkte in Europa verkaufen, müssen wir uns auch an europäische Datenschutzbestimmungen halten. Daten aus Europa werden auch in Europa gespeichert. Und Daten aus China werden hier in China gespeichert. Und außerdem sammeln wir keine Daten, die nichts mit unserer Anwendung zu tun haben. Zurück in Shanghai bei Zhang Yue. Seine neueste Errungenschaft: Er kann jetzt den Paketboten per App in die Garage lassen, selbst wenn er nicht zu Hause ist. Kameras sind ohnehin bereits in nahezu allen Räumen installiert. Was sagen seine Frau und sein Sohn dazu, wollen wir wissen? Die Kameras sind ja nur im öffentlichen Bereich des Hauses.In den Schlafzimmern und im Gästezimmer haben wir keine. Aber was ist, wenn ich im Wohnzimmer sitze und in der Nase bohre? Ich würde mich sehr unwohl fühlen. Aber nur ich kann die Bilder sehen. Und was denkt Ihre Frau darüber? Für sie ist das kein Problem. Ich habe doch gar nicht die Zeit, meine Familie zu beobachten. Zhang Yue träumt davon, dass er in Zukunft per App seine Fenster putzen lassen kann. Und dass es in 30 Jahren nur noch autonom fahrende Autos in China gibt. Seinen Tesla muss er zwar noch gelegentlich selbst steuern – aber immerhin tanzen kann dieses Auto schon alleine.

Comments

  1. Post
    Author
  2. Post
    Author
  3. Post
    Author
  4. Post
    Author
  5. Post
    Author
  6. Post
    Author
  7. Post
    Author
  8. Post
    Author
    Schlange0828 Meinung

    Es lebe die Überwachung, MIelke würde sich ohne Ende freuen, wie sich die Menschen freiwillig überwachen lassen.

    Wer braucht so einen Schrott wirklich?! Ich nicht!!

  9. Post
    Author
    kik 3000

    Dann steuert er seinen Stuhlgang ja auch mit diesem Gerät. Bei nicht funktionieren bleibt nur eine Verstopfung..! 😆😆😆

  10. Post
    Author
  11. Post
    Author
    Claude Eckel

    Die Videoaufnahmen werden den Vater bestimmt sehr erfreuen, wenn der Sohn eines Tages mal zu sturmfreier Zeit seine Freundin auf dem Küchentisch nageln wird. XD

  12. Post
    Author
  13. Post
    Author
  14. Post
    Author
  15. Post
    Author
  16. Post
    Author
  17. Post
    Author
  18. Post
    Author
  19. Post
    Author
  20. Post
    Author
  21. Post
    Author
  22. Post
    Author
    leo Paul

    Und wenn er nicht gestorben ist dann steht er noch heute in seiner Villa und sagt „Schalte alle Lampen im Wohnzimmer im 2.Stock ein“

  23. Post
    Author
  24. Post
    Author
  25. Post
    Author
  26. Post
    Author
  27. Post
    Author
    Robby Bully

    Da ich über ARES Euch nicht antworten konnte!!!
    IHR seit wirklich Volkverhetzer, Lügner und Stimmungmacher!!!!
    Schämt Euch Ihr "Journalisten"
    IHR lasst nur antantworten zu wo IHR wollt!!!
    Demokratie funktioniert anders, wartet noch ein bisschen, dann seit IHR raus!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Deutschen Patrioten sind im kommen!!!!!!!!
    Ihr KANDIDATEN DER
    ANTIFA SS/SA GEHÖRT VERBOTEN UND …
    WOFÜR STEHT DER SPIEGEL?????
    KOMMUNISMUS, FACHISMUS ODER IMPERIALISMUS????????????????

  28. Post
    Author
  29. Post
    Author
    XMotoYZFR666

    Ich mag das Smart Home Konzept nicht. Außerdem ist vieles nicht mal ökologisch sinnvoll da nur noch mehr Strom gebraucht wird.

  30. Post
    Author
    kjdfjlkweuzriotoprnbaslcm

    Man ersetze China im Titel mit Deutschland und schon würden die Kommentare hier ganz anders aussehen! Alles Heuchler hier!
    Übrigens das Chinesische
    Gegenstück zu Amazon ist Alibaba
    Gegenstück zu Apple Pay/Google Pay ist WePay
    Gegenstück zu WhatsApp ist WeChat
    Gegenstück zu Twitter Sina Weibo
    Gegenstück zu Facebook ist Renren
    usw. usw.

    Was hat eigentlich Deutschland zu bieten???

    PS: Ihr alle dürft mein Kommentar jetzt ruhig auseinander nehmen, relativieren und disliken! Es ändert trotzdem nichts an der Tatsache das die Deutschen technologisch weit abgehängt sind 🤣🤣🤣
    Am Ende bleibt nur noch der NEID der Deutschen, denn dadrin waren sie schon immer Weltmeister 😭😭😭

  31. Post
    Author
  32. Post
    Author
  33. Post
    Author
    Carpe diem

    Yo, am besten gleich aufm klo beim urinieren bz messen, usw. Dann gleich an die krankenkasse. bei schlechten werten gleich kündigung oder wie

  34. Post
    Author
    Sand. Man.

    Hm, finde die Sprachsteuerung in den meisten Fällen überflüssig… Licht an… Oh, Mann…. (Wenn man vollbepackt ist, machts evtl. Sinn…) Nur beim Autofahren halte ich es für ein Bereicherung. (Tel. ohne es halten zu müssen bzw. nicht zu können.)

  35. Post
    Author
  36. Post
    Author
    gg man

    Wer denkt sich den so nen bs aus da hatt man ja instant Flecke auf nen spiegel, verfügbare technik zu nutzen um unnötige funktionen umzusetzen ist alles andere als innovativ.

  37. Post
    Author
  38. Post
    Author

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *